Wie war´s beim “Hamburgs Azubi des Jahres”-Wettbewerb?

Azubi-Blog

Hal­lo lie­be Lese­rin­nen und Leser,

den heu­ti­gen Bei­trag wid­me ich mei­ner Teil­nah­me am Wett­be­werb zu Ham­burgs Azu­bi des Jah­res 2013.

Bei mei­nem letz­ten Mit­ar­bei­ter­ge­spräch mit mei­nem Aus­bil­der Mar­cus und unse­rer Per­so­nal­re­fe­ren­tin Ste­fa­nie wur­de ich gefragt, ob ich mich nicht zum Azu­bi des Jah­res 2013 bewer­ben möch­te.

Ich fand die Idee total cool und hab‘ sofort zuge­stimmt :-).

Um an dem Con­test teil­neh­men zu dür­fen, muss man in Ham­burg Aus­zu­bil­den­der in einem dua­len Aus­bil­dungs­gang sein und von dem Betrieb, in dem man die Aus­bil­dung absol­viert, vor­ge­schla­gen wer­den. Die ers­te Stu­fe des Aus­wahl­ver­fah­rens besteht aus einer Bewer­bung des Azu­bis, einem Emp­feh­lungs­schrei­ben des Betriebs, dem letz­ten Berufs­schul­zeug­nis und einem Foto, auf dem Aus­zu­bil­den­der und Aus­bil­der zu sehen sind.

Nach­dem wir uns bewor­ben hat­ten, bekam ich von der Han­dels­kam­mer die Nach­richt, dass ich unter die Top 20 der Bewer­ber gekom­men bin und mich damit zum Fina­le des Wett­be­werbs qua­li­fi­ziert habe. 😉

Das Fina­le fand am 08. August statt und ging einen gan­zen Tag. Dabei muss­ten wir uns fol­gen­den sie­ben Prü­fun­gen unter­zie­hen:

• Schul­wis­sens­test
• Selbst­vor­stel­lung
• Inter­view mit Star­gast
• Geschick­lich­keits­test
• Essay
• Ham­burg-Quiz
• Han­dy­vi­deo

Übri­gens: Hier gibt’s ein Video, das den Ablauf des Con­tests zeigt: Der Con­test

Let­ze Woche Don­ners­tag (am 05.09.) war dann in der Han­dels­kam­mer eine gro­ße Gala mit Sie­ger­eh­rung. Bis dahin hat die Han­dels­kam­mer nicht ver­ra­ten, wer den Wett­be­werb gewon­nen hat… wir waren alle sehr gespannt.

Und: …..
Ham­burgs Aus­zu­bil­den­de des Jah­res 2013 wur­de Ari­an­na Gie­se von Scholz & Friends!!!
🙂 🙂 🙂 HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH 🙂 🙂 🙂

Auch wenn ich lei­der nicht gewon­nen habe 🙁 🙁 :-(, mach­te der Wett­be­werb total viel Spaß.
Ich find’s toll, vie­le Aus­zu­bil­den­de auch aus ganz ande­ren Betrie­ben und Aus­bil­dungs­be­ru­fen getrof­fen zu haben und freu mich, dass ich immer­hin unter die Top 20 gekom­men bin 🙂 🙂 🙂

Dann bis zu mei­nem nächs­ten Bericht
Euer Jus­tus

Foto: Ste­fan Malzkorn/www.malzkornfoto.de, www.facebook.com/MalzkornsRocknroll

Menü