Wer ist René?

Azubi-Blog

Hal­lo, mein Name ist René und ich bin seit dem 01.08.2013 der neue Aus­zu­bil­den­de zum Fach­in­for­ma­ti­ker der Fach­rich­tung Anwen­dungs­ent­wick­lung bei der ini­ti­ons AG in Ham­burg.

Ich inter­es­sie­re mich schon lan­ge für Infor­ma­tik und habe neben der Schu­le einen Robo­tik-Kurs an der TUHH gemacht. Dort habe ich mir einen Lego­M­ind­S­torm-Robo­ter gebaut und die­sen dann so pro­gram­miert, dass er mit ver­schie­dens­ten Sen­so­ren einen Par­cour bewäl­ti­gen kann. Dies hat mir so viel Spaß gemacht, so dass ich gleich wuss­te, dass ich spä­ter ein­mal als Pro­gram­mie­rer arbei­ten möch­te. An der TUHH gibt es den Stu­di­en­gang Infor­ma­tik-Inge­nieurs­we­sen, den ich des­halb nach mei­nem Abi gewählt habe. Nach einem Jahr Stu­di­um muss­te ich aller­dings fest­stel­len, dass ich mit nur 4 Wochen­stun­den Infor­ma­tik nicht zufrie­den bin.
Für mich stell­te sich also erneut die Fra­ge wie es wei­ter­ge­hen soll, die­ses Stu­di­um wei­ter­ma­chen oder lie­ber Infor­ma­tik stu­die­ren oder eine Aus­bil­dung anfan­gen. Nach eini­ger Recher­che war für mich klar, dass ich mich für die Aus­bil­dung zum Fach­in­for­ma­ti­ker für Anwen­dungs­ent­wick­lung ent­schei­den wer­de, da ich mir hier sicher sein konn­te den gan­zen Tag mit Infor­ma­tik zu tun zu haben und auch sel­ber viel im Code zu arbei­ten.

Schon bei mei­nem Vor­stel­lungs­ge­spräch bei ini­ti­ons war ich total über­zeugt die rich­ti­ge Wahl getrof­fen zu haben. Auch wenn ich noch nie in Visu­al Basic pro­gram­miert hat­te und bis­her auch noch nichts mit SQL-Daten­ban­ken zu tun hat­te, war ich hoch moti­viert mich des­sen anzu­neh­men. In mei­nem 2‑monatigem Prak­ti­kum konn­te ich mich schnell in bei­des ein­ar­bei­ten und durf­te dann auch gleich eini­ge eige­ne Pro­gram­mier­auf­ga­ben in unse­rem inter­nem Mul­ti­pro­jekt­ma­nag­ment-Pro­gramm (MPM) umset­zen. Nach vie­len wei­te­ren Auf­ga­ben in die­sem Pro­gramm und eini­gen Smart­pho­nes, die ich mit unse­rer Soft­ware aus­stat­ten durf­te, ging mein Prak­ti­kum flie­ßend in mei­ne Aus­bil­dung über.

In den ers­ten Aus­bil­dungs­wo­chen habe ich nun das MPM-Pro­gramm wei­ter­ent­wi­ckelt und sogar in unse­rer OPHEO TRANS­PORT-Soft­ware schon Daten­bank­struk­tu­ren für Wei­ter­ent­wick­lun­gen ange­legt. Außer­dem bin ich in ein wei­te­res Pro­jekt ein­ge­stie­gen — unser inter­nes CRM. Die­ses ist dafür da unse­re Kun­den- und Ver­triebs-Kon­takt­in­for­ma­tio­nen zu ver­wal­ten. Ich durf­te dar­in eini­ge neue Funk­tio­nen und Fel­der umset­zen und bin sogar Zweit­be­treu­er die­ses Pro­gramms gewor­den.
Mit die­ser Ver­ant­wor­tung im Rücken, gehe ich hoch moti­viert in die nächs­ten Wochen, in denen ich eine kom­plet­te Ein­füh­rung in unse­re OPHEO-Soft­ware bekom­me und dann auch in die­ser ent­wi­ckeln wer­de.

Mehr dar­über dann beim nächs­ten Mal. 🙂
René

Menü