Vom Support-Teamevent im Schwarzlichtviertel

Azubi-Blog

Hal­lo,

wer­te Lieb­ha­ber von Minia­­tur-Spor­t­ar­­ten mit unzu­rei­chen­der Beleuch­tung. Ich darf euch heu­te wie­der ein­mal von einem unse­rer Teame­vents berich­ten.

Für das dies­jäh­ri­ge Sup­­port-Teame­­vent haben wir uns für Schwar­z­­licht-Mini­golf ent­schie­den. Da dies in der Zeit mei­nes Schul­blocks statt­fand, freu­te ich mich, mei­ne Kol­le­gen mal wie­der zu sehen. Getrof­fen haben wir uns vor Ort beim Schwarz­licht­vier­tel in Stel­lin­gen. Bevor wir los­le­gen konn­ten, haben wir uns erst­mal in zwei Grup­pen auf­ge­teilt, beka­men eine kur­ze Anwei­sung und Schlä­ger.

Es fing damit an, dass wir in ein U‑Boot stie­gen und uns ein Kapi­tän über einen Bild­schirm begrüß­te. Die­ser erzähl­te uns, was uns erwar­ten wür­de und dass wir uns nicht gegen­sei­tig mit den Schlä­gern umhau­en soll­ten. So tauch­ten wir dann ab in die Welt des Schwarz­licht­mi­ni­golfs.

Wir wur­den auch mit 3D-Bril­­len aus­ge­stat­tet, die für mich aller­dings nur die Sicht ver­schlech­ter­ten, wes­halb mei­ne erst­mal in mei­ne Hosen­ta­sche wan­der­te. Der Golf­kurs zog sich über den Mee­res­grund, durch prä­his­to­ri­sche Zei­ten mit Dino­sau­ri­ern, durch anti­ke Tem­pel und ende­te, nach einer Rei­se durch ein Por­tal, was einem den Ori­en­tie­rungs­sinn raub­te, in einer Steam­punk Welt.

Von Stan­dard­lö­chern, wie man sie von Mini­golf­plät­zen gewohnt ist, bis hin zu Löchern, wo der Schlä­ger als Bil­lard-Queue benutzt wer­den muss­te, war viel Abwechs­lung dabei. Ich hat­te ein paar Pro­ble­me, was Löcher mit Ram­pen anging, doch letz­ten Endes habe ich es durch den Kurs geschafft und konn­te nach der Aus­zäh­lung einen Platz im obe­ren Mit­tel­feld ergat­tern.

Anschlie­ßend ging es in die Bur­ger Lounge direkt auf der ande­ren Stra­ßen­sei­te. Dort haben wir uns gestärkt und von der anstren­gen­den sport­li­chen Akti­vi­tät erholt. Somit klang der Abend lang­sam aus.

Euch allen ein fro­hes Fest und einen guten Rutsch, bis es nächs­tes Jahr wie­der wei­ter­geht mit span­nen­den Azu­­­bi-Blogs.

Euer Mika

Menü