initions auf der IAA Nutzfahrzeuge | 22.–29. September 2016 in Hannover

News, Pressemitteilung

Die ini­ti­ons AG prä­sen­tiert auf der Nutz­fahr­zeug­mes­se IAA (22. bis 29. Sep­tem­ber 2016) in Han­no­ver die neu­en Inte­gra­ti­ons­mög­lich­kei­ten ihres Trans­port­ma­nage­ment- und Tele­ma­tik­sys­tems OPHEO 4.2 mit WEBFLEET von Tom­Tom Tele­ma­tics. Als zer­ti­fi­zier­ter Tom­Tom Telematics.connect Part­ner stellt die ini­ti­ons AG in die­sem Jahr erst­mals am Part­ner­stand von Tom­Tom Tele­ma­tics in Hal­le 11, Stand-Num­mer C29, aus. Besu­cher kön­nen sich dort ein Bild von den Ein­satz­mög­lich­kei­ten in Kom­bi­na­ti­on mit WEBFLEET und von der neu­en Avis-Funk­ti­on in OPHEO machen. Damit kön­nen Kun­den ab einer bestimm­ten Ent­fer­nung zum Ziel auto­ma­tisch über die vor­aus­sicht­li­che Ankunfts­zeit infor­miert wer­den.

OPHEO ist ein Trans­port­ma­nage­ment- und Tele­ma­tik­sys­tem für Tou­ren­pla­nung, gra­fi­sche Dis­po­si­ti­on, Steue­rung und Abrech­nung. Mit der von ini­ti­ons ent­wi­ckel­ten Smart Plan­ning Tech­no­lo­gie unter­stützt OPHEO die Dis­po­nen­ten durch auto­ma­ti­sier­te Tou­ren­vor­schlä­ge und lie­fert bereits wäh­rend der Dis­po­si­ti­on Kenn­zah­len für den aktu­el­len Plan wie zum Bei­spiel die Lkw-Aus­las­tung oder den tou­ren­spe­zi­fi­schen Ertrag. Die Aus­wir­kun­gen von Plan­än­de­run­gen auf die Kenn­zah­len wer­den sofort in Echt­zeit berech­net und visua­li­siert. Damit sorgt die Soft­ware für eine spür­ba­re Arbeits­er­leich­te­rung sowie eine Sen­kung der Trans­port­kos­ten.

Über die WEBFLEET.connect Schnitt­stel­le kann OPHEO jetzt auch inte­griert mit der Flot­ten­ma­nage­ment­lö­sung WEBFLEET von Tom­Tom Tele­ma­tics ein­ge­setzt wer­den. Über das im Lkw ein­ge­bau­te Tom­Tom LINK Fahr­zeu­g­or­tungs­ge­rät erfasst WEBFLEET sowohl FMS-Infor­ma­tio­nen als auch die soge­nann­ten Live Dis­po Daten aus dem Digi­ta­len Tacho­gra­phen. Die­se aktu­el­len Lenk­zeit­in­for­ma­tio­nen wer­den direkt an das Dis­po-Cock­pit von OPHEO wei­ter­ge­lei­tet, wo sowohl die der­zei­ti­gen als auch die vor­aus­sicht­lich am Schich­ten­de ver­blei­ben­den Rest­lenk­zei­ten berech­net wer­den. Auf die­se Wei­se erkennt der Dis­po­nent früh­zei­tig, ob Lenk­zeit­über­schrei­tun­gen dro­hen oder Kapa­zi­tät für zusätz­li­che Auf­ga­ben vor­han­den ist. Für die­se Fore­cas­ting­funk­ti­on hat­te OPHEO auf der IAA 2014 den Tele­ma­tik-Award gewon­nen.

Doch das Zusam­men­spiel der bei­den Sys­te­me geht noch wei­ter: So kann die Tele­ma­tik-App OPHEO MOBILE auf dem Dri­ver Ter­mi­nal Tom­Tom PRO 8275 mit 7-Zoll-Bild­schirm ein­ge­setzt und mit der Tom­Tom Navi­ga­ti­on kom­bi­niert wer­den. Ziel­adres­sen wer­den aus dem OPHEO Dis­po-Cock­pit elek­tro­nisch an die App über­tra­gen und von dort auf Knopf­druck an die Tom­Tom Navi­ga­ti­on wei­ter­ge­ge­ben. Die manu­el­le Ein­ga­be von Adres­sen durch den Fah­rer ent­fällt.

Neben der WEB­FLEET-Inte­gra­ti­on stellt ini­ti­ons mit der OPHEO-Ver­si­on 4.2 auch eine neue Avis-Funk­ti­on auf der IAA vor. Damit kön­nen per E-Mail oder SMS Benach­rich­ti­gun­gen über die vor­aus­sicht­li­che Ankunfts­zeit an die Waren­emp­fän­ger ver­schickt wer­den. Der Ver­sand erfolgt dabei auto­ma­tisch, sobald der Lkw eine bestimm­te Ent­fer­nung zum Ziel unter­schrei­tet. Hier­zu wer­den die Fahr­zeug­po­si­tio­nen aus der Tele­ma­tik-App OPHEO MOBILE lau­fend an den OPHEO-Ser­ver über­mit­telt und aus­ge­wer­tet.

 

Abdruck hono­rar­frei – Beleg­ex­em­plar erbe­ten

Menü