Rüdebusch beschleunigt mit OPHEO

Pressemitteilung

Die nord­deut­sche Schütt­gut­s­pe­di­ti­on Rüde­busch Bau­stof­fe und Trans­por­te e.K. mit Sitz in Braun­schweig steu­ert sei­ne rund 600 Fahr­zeu­ge künf­tig mit dem inte­grier­ten Trans­port­leit­stand OPHEO und erwar­tet, das Dis­po­nie­ren damit um 30 Pro­zent effi­zi­en­ter zu gestal­ten. Die von der ini­ti­ons AG ent­wi­ckel­te Soft­ware­lö­sung für Trans­port­ma­nage­ment, Tou­ren­op­ti­mie­rung und Tele­ma­tik soll ab März 2021 an sämt­li­chen neun Stand­or­ten ein­ge­setzt wer­den. Mit der gro­ßen Inves­ti­ti­on inmit­ten der Coro­na-Pan­de­mie nutzt Rüde­busch die kon­junk­tur­schwa­che Pha­se, um die eige­nen Pro­zes­se wei­ter zu digi­ta­li­sie­ren.

Im Zuge der Ein­füh­rung wird OPHEO an das bei Rüde­busch ein­ge­setz­te ERP-Sys­tem ange­schlos­sen, so dass die Auf­trags­da­ten für den Ver­sand nicht mehr manu­ell erfasst wer­den müs­sen. Wei­te­re Schnitt­stel­len wer­den zu den bereits vor­han­de­nen her­stel­ler­ge­bun­de­nen Tele­ma­tik­lö­sun­gen der LKW ein­ge­rich­tet. Damit wer­den vor allem die Tacho­da­ten abge­ru­fen und in OPHEO zur Ver­fü­gung gestellt. So kön­nen die 26 Dis­po­nen­ten die aktu­el­len Lenk- und Ruhe­zei­ten aller Fah­rer im Dis­po-Cock­pit, der gra­fi­schen Anwen­der­ober­flä­che in OPHEO, abru­fen und dro­hen­de Regel­ver­stö­ße früh­zei­tig erken­nen und ver­mei­den.

Der gesam­te Fuhr­park mit 600 Fahr­zeu­gen wird mit Sam­sung-Tablets vom Typ Gala­xy Tab A und der OPHEO MOBILE Tele­ma­tik-App aus­ge­rüs­tet. Die App emp­fängt die Auf­trags- und Adress­da­ten aus OPHEO und führt die Fah­rer Schritt für Schritt durch den gesam­ten Lie­fer­pro­zess, wäh­rend die Sta­tus­in­for­ma­tio­nen und Posi­ti­ons­da­ten an OPHEO zurück­ge­mel­det wer­den. Anhand die­ser Daten kal­ku­liert die Fore­cas­ting-Funk­ti­on in Echt­zeit eine neue Vor­aus­schau und aktua­li­siert voll­au­to­ma­tisch die Anzei­ge im Dis­po-Cock­pit des Anwen­ders. Dabei wer­den nicht nur die vor­aus­sicht­li­chen Ankunfts­zei­ten, son­dern auch die Ver­schie­bun­gen bei den Lenk- und Ruhe­zei­ten auto­ma­tisch berech­net. Dis­po­nen­ten erhal­ten damit ein wert­vol­les Zeit­fens­ter, um die Tou­ren­plä­ne zu ändern und Kun­den früh­zei­tig zu infor­mie­ren.

Die Inves­ti­ti­on soll sich durch ein­ge­spar­te Leer­ki­lo­me­ter und die wesent­lich effi­zi­en­te­ren Pro­zes­se amor­ti­sie­ren. „Wir rech­nen durch OPHEO mit Zeit­ein­spa­run­gen von rund 30 Pro­zent, so dass unse­re Dis­po­nen­ten bei gesun­ke­nem Stress-Level mehr Zeit für die Kun­den­pfle­ge haben wer­den“, erklärt Pro­jekt­lei­ter Jens Reu­p­ke, der die Ein­füh­rung von OPHEO im Febru­ar 2021 abge­schlos­sen haben will.

Mit dem Trans­port­leit­stand OPHEO bie­tet ini­ti­ons eine seit vie­len Jah­ren bewähr­te, intel­li­gen­te Stan­dard­soft­ware für das Trans­port­ma­nage­ment von Stra­ßen­gü­ter­ver­keh­ren. Die Lösung umfasst neben Tou­ren­pla­nung, Tele­ma­tik und einem ETA-Fore­cas­ting zudem ein auf selbst­ler­nen­den Algo­rith­men basie­ren­des Tou­ren­op­ti­mie­rungs­mo­dul, mit dem eine Auto­ma­ti­sche Tou­ren­pla­nung und sogar eine voll­stän­dig auto­nom ope­rie­ren­de Dis­po­si­ti­on mög­lich wird. Für das auto­ma­ti­sier­te Zusam­men­spiel von Tele­ma­tik­da­ten und Pla­nungs­funk­tio­nen wur­de OPHEO im Jahr 2020 mit dem Tele­ma­tik Award aus­ge­zeich­net. Neben dem Dis­po­si­ti­ons­pro­zess auto­ma­ti­siert OPHEO auch die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Kun­den.

Die Rüde­busch Bau­stof­fe und Trans­por­te e.K. ist eine der größ­ten Schütt­gut­s­pe­di­tio­nen in Nord­deutsch­land. Das Trans­port­un­ter­neh­men mit Sitz in Braun­schweig ver­fügt über mehr als 600 Fahr­zeu­ge und beschäf­tigt an neun Stand­or­ten rund 700 Mit­ar­bei­ter. Neben Schütt­gut trans­por­tiert Rüde­busch auch Stück­gut, Con­tai­ner, Flüs­sig­bi­tu­men, Emul­sio­nen und staub­för­mi­ge Pro­duk­te. Über­see­trans­por­te und die Bin­nen­schiff­fahrt, bei der Schütt­gü­ter aller Art trans­por­tiert wer­den, run­den das brei­te Port­fo­lio ab. Außer­dem ist Rüde­busch im Bereich Ent­sor­gung und Recy­cling aktiv.

Dar­über hin­aus ist die Fir­men­grup­pe Lie­fe­rant viel­fäl­ti­ger Bau­stof­fe. Dazu zäh­len vor allem mine­ra­li­sche Zuschlag­stof­fe wie Sand, Kies, Mine­ral­ge­mi­sche, Mut­ter­bo­den oder Pflas­ter­splitt. Seit 2007 betreibt der inha­ber­ge­führ­te Mit­tel­ständ­ler eige­ne Fahr­schu­len, die auch exter­nen Fah­rern und Fir­men offen­ste­hen. Wei­te­re Infos unter www.ruedebusch-transporte.de.

Über ini­ti­ons

Die ini­ti­ons AG ist ein erfolg­reich wach­sen­des Soft­ware- und Bera­tungs­haus mit Sitz in Ham­burg, das sich auf intel­li­gen­te, inno­va­ti­ve IT-Lösun­gen spe­zia­li­siert hat. Die Schwer­punk­te lie­gen in den Berei­chen Trans­port­ma­nage­ment und Busi­ness Intel­li­gence.

Über OPHEO

Das von ini­ti­ons ent­wi­ckel­te Trans­port­ma­nage­ment­sys­tem OPHEO ist eine intel­li­gen­te Soft­ware für Trans­port­ma­nage­ment, Tou­ren­op­ti­mie­rung, Tele­ma­tik und ETA-Fore­cas­ting – alles aus einer Hand. Gra­fi­sche Benut­zer­ober­flä­chen mit Drag & Drop-Pla­nungs­funk­tio­na­li­tät sor­gen für Trans­pa­renz und höchs­ten Bedie­nungs­kom­fort. Das KI-basier­te Tou­ren­op­ti­mie­rungs­mo­dul OPHEO roa­dEn­gi­ne und die Tele­ma­tik App OPHEO MOBILE sind für ihr intel­li­gen­tes Zusam­men­spiel, das eine auto­ma­ti­sche Tou­ren­pla­nung sowie eine voll­stän­dig auto­nom ope­rie­ren­de Dis­po­si­ti­on mög­lich macht, im Jahr 2020 mit dem Tele­ma­tik Award aus­ge­zeich­net wor­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: www.opheo.de

 

Menü