OPHEO digitalisiert Transportlogistik bei den Baustofflogistikern

Pressemitteilung

Das auf den Trans­port von Frisch­be­ton, Schütt­gut und Stahl spe­zia­li­sier­te Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men “Die Bau­stoff­lo­gis­ti­ker” wird sei­ne mehr als 220 Lkw künf­tig mit dem inte­grier­ten Trans­port­leit­stand- und Tele­ma­tik­sys­tem OPHEO dis­po­nie­ren. Pro Tag sol­len mit der von der ini­ti­ons AG ent­wi­ckel­ten Soft­ware rund 1.000 Nah- und Fern­ver­kehrs-Tou­ren erstellt, zuge­ord­net und über­wacht wer­den. Bis zum Jah­res­en­de soll die Ein­füh­rung der Soft­ware abge­schlos­sen wer­den.

Zum Ein­satz kom­men die OPHEO-Modu­le Dis­po-Cock­pit, Fuhr­park und Per­so­nal sowie das Tele­ma­tik­sys­tem OPHEO MOBILE. Eine zen­tra­le Rol­le über­nimmt dabei die Fore­cast-Funk­ti­on, für die ini­ti­ons mit dem Tele­ma­tik Award aus­ge­zeich­net wur­de. Mit der Fore­cast-Funk­ti­on kön­nen Dis­po­nen­ten meh­re­re Stun­den in die Zukunft schau­en, indem der vor­aus­sicht­li­che wei­te­re Ver­lauf der aktu­el­len und nach­fol­gen­den Tou­ren vor­aus­be­rech­net und ange­zeigt wird. Dis­po­nen­ten erken­nen so schon Stun­den vor­her, ob sich Ver­la­dun­gen ver­schie­ben oder Lie­fer­zeit­fens­ter nicht mehr ein­ge­hal­ten wer­den kön­nen.

“Mit OPHEO gehen wir kon­se­quent den Weg der Digi­ta­li­sie­rung, wel­che in ande­ren Logis­tik­spar­ten heu­te schon all­täg­lich ist. Die genaue Kon­trol­le, die Nach­ver­folg­bar­keit und die Trans­pa­renz aller Pro­zes­se bie­ten unse­ren Kun­den und uns einen ent­schei­den­den Mehr­wehrt.”, erklärt Tobi­as Mieth­ke, der bei “Die Bau­stoff­lo­gis­ti­ker” als Gesamt­pro­jekt­lei­ter die Ein­füh­rung neu­er EDV-Sys­te­me steu­ert. Außer­dem wol­le man mit OPHEO die gesetz­li­chen Lenk- und Ruhe­zei­ten noch effi­zi­en­ter über­wa­chen und die Dis­po­nen­ten von Rou­ti­ne­tä­tig­kei­ten ent­las­ten.

Die Bau­stoff­lo­gis­ti­ker haben sich auf den Trans­port von Frisch­be­ton, Schütt­gut und Stahl spe­zia­li­siert und ver­fü­gen auf die­sem Gebiet über mehr als 25 Jah­re Erfah­rung. Das in Ber­lin behei­ma­te­te Unter­neh­men über­nimmt die kom­plet­te Logis­tik inklu­si­ve Umschlag, Lager­hal­tung, Dis­po­si­ti­on und Per­so­nal­ma­nage­ment.

Der Fuhr­park umfasst 223 Fahr­zeu­ge, dar­un­ter Beton­mi­scher, Sat­tel­zug­kip­per, Stahl­trans­por­ter, Werk­statt­wa­gen und Rad­la­der. Die Flot­te beför­dert pro Jahr rund 2,3 Mio. Ton­nen Bau­zu­schlag­stof­fe und 500.000 Kubik­me­ter Beton. Die rund um die Uhr geöff­ne­te eige­ne Werk­statt sorgt für kur­ze Stand­zei­ten und maxi­ma­le Zuver­läs­sig­keit. Der Dienst­leis­ter trans­por­tiert deutsch­land­weit.

 

Abdruck hono­rar­frei – Beleg­ex­em­plar erbe­ten

Menü