Die zweite initions Poker-Night

Azubi-Blog

Hal­lo lie­ber Leser, lie­be Lese­rin,

heu­te berich­te ich Euch ger­ne von unse­rer zwei­ten ini­ti­ons Poker-Night. Viel hat sich im Ver­gleich zum letz­ten Jahr nicht geän­dert. Es wur­de an drei Tischen mit jeweils acht Per­so­nen nach Texas Hol­d’em Regeln gespielt. Vor Tur­nier­be­ginn gab es wie­der Piz­za für alle und einen kur­zen Crash-Kurs für die Poker-Neu­­lin­ge.

Falls sich jemand an mei­nen Bei­trag aus dem letz­ten Jahr erin­nert; da war mein Abschnei­den nicht so gut. Das lief im zwei­ten Anlauf bedeu­tend bes­ser. Denn die­ses Mal habe ich den zwei­ten Platz belegt!

Mein per­sön­li­ches High­light an die­sem Abend war das Aus­schei­den des wohl erfah­rens­ten Poker­spie­lers bei inti­ons, und das als Bub­ble Boy. Und wer war dafür ver­ant­wort­lich? Natür­lich ich. Als Bub­ble Boy bezeich­net man den­je­ni­gen Spie­ler, der als Letz­ter aus­schei­det, bevor alle Spie­ler Plat­zie­run­gen bele­gen, die mit Preis­gel­dern belegt sind. Sor­ry dafür.

Lei­der muss­te ich mich dann im 1 gegen 1 gegen Janos geschla­gen geben, der ein sou­ve­rä­nes Tur­nier gespielt und Stück für Stück einen nach dem ande­ren raus­ge­wor­fen hat. Herz­li­chen Glück­wunsch an die­ser Stel­le!

Der Abend hat wie­der gro­ßen Spaß gemacht und ich freue mich auf das nächs­te Jahr!

Bis dann
Euer Lenn­art

Menü