Kommentarrichtlinien

Dan­ke, dass Du hier nach­siehst. Gern möch­ten wir uns mit unse­ren Lesern aus­tau­schen. Dazu sind aber eini­ge Grund­re­geln – wie so oft im Leben – wich­tig.
Hier im Blog ver­öf­fent­li­chen wir cir­ca ein­mal pro Monat einen neu­en Bei­trag rund um den Aus­bil­dungs-All­tag in der Fir­ma und Berufs­schu­le.
Falls Du dar­über hin­aus Fra­gen hast, die wir viel­leicht nicht beant­wor­ten kön­nen, wen­de Dich gern an Jani­na Lom­matzsch, unse­re Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che.

Unse­re Regeln:

Uns freut es, wenn:

  • Kom­men­ta­re sach­lich und kon­struk­tiv for­mu­liert wer­den, gemäß dem Mot­to “behand­le ande­re Nut­zer so, wie du selbst behan­delt wer­den möch­test”
  • wir freund­lich und respekt­voll mit­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren, ohne Belei­di­gun­gen, sexu­el­le oder ras­sis­ti­sche Äuße­run­gen
  • Ihr Eure Mei­nung kund­tut, auch wenn die­se von unse­rer even­tu­ell abweicht

Fol­gen­de Kom­men­ta­re wer­den von uns nicht frei­ge­schal­tet:

  • Wer­bung und sons­ti­ge nicht zum The­ma pas­sen­de Kom­men­ta­re
  • Rechts­ver­let­zun­gen (z.B. Urhe­ber­recht)
  • Ras­sis­ti­sche oder sexu­ell anzüg­li­che Aus­sa­gen
  • Belei­di­gun­gen
  • Auf­ru­fe zu Hand­lun­gen, die nicht im Zusam­men­hang mit dem The­ma Aus­bil­dung ste­hen

Die Kom­men­ta­re zu unse­ren Bei­trä­gen spie­geln allein die Mei­nung ein­zel­ner Leser wider. Für die Rich­tig­keit und Voll­stän­dig­keit der Inhal­te sowie exter­ner Links über­nimmt die ini­ti­ons AG kei­ner­lei Gewähr.

 

 

Menü